Apple erleidet im Patentstreit mit Motorola eine Niederlage.

Apple scheint den Patentstreit gegen die Google-Tochter Motorola (Google hat Motorola im Mai für 12,5 Milliarden Dollar übernommen) wohl endgültig verloren zu haben. Ein US-Richter stellte das Verfahren mit der Begründung ein, dass keine Seite einen Schaden beweisen könne. So sei der Wunsch von Motorola,  Produkte zu verkaufen, die mit dem iPhone von Apple in Wettbewerb stünden, durchaus legal. Apple hatte Motorola Ende 2010 vorgeworfen, mit seinen Android-Smartphones vier Patente zu verletzen. Motorola reagierte sofort mit einer Gegenklage.

Schreibe einen Kommentar