Apple fährt mit seinen iPhones Rekordergebnis ein

Beim Smartphone-Umsatz bleibt führend

Lässt sich mit Smartphones Geld verdienen? Diese Frage erscheint im ersten Anschein als absolut ungewöhnlich und stellt sich scheinbar fremd von jeglichen Kenntnissen dar. Diese Unterstellung ist für einen nicht Branchenkenner insofern berechtigt, als dass der Phonemarkt seit geraumer Zeit von Smartphones absolut dominiert wird. Aber trotzdem ist die Frage auf den zweiten Blick durchaus berichtigt. Das liegt daran, dass zwar mit Smartphones eine Menge Geld verdient wird, dieses allerdings nur von den beiden Giganten Apple und Samsung. Alle anderen Hersteller schreiben auf dem Smartphone-Markt Verluste. Dabei überrascht es aber sicherlich keinen, dass der Löwenanteil des Gewinnes, den der Markt in seiner Gesamtheit aufweist, durch Apple erzielt wird. So erzielte Apple laut dem Canaccord-Genuity-Analysten Michael Walkley im dritten Quartal 2015 bei Smartphones ca. 94 Prozent des gesamten Marktgewinns. Samsung, sicherlich Apples größter Konkurrent, hingegen nur elf Prozent. Dass die beiden Prozentzahlen insgesamt über einhundert Prozent liegen, liegt nicht an einer verkehrten Addition sondern daran, dass die anderen Hersteller (also alle außer Apple und Samsung) bei den Smartphones Verluste eingefahren haben.

Samsung musste Preise senken      

In Dollarzahlen ausgedrückt bedeutet der o. a. Gewinnanteil bei Apple, dass das Betriebsergebnis im iPhone-Bereich laut dem Canaccord-Genuity-Analysten Michael Walkley im dritten Quartal bei sage und schreibe 17,78 Milliarden US-Dollar lag. Und dieses obwohl die Verkaufszahlen der iPhones in Menge ausgedrückt nur 14,5 Prozent aller Smartphones weltweit betrugen. Die hohe Gewinnmarge dürfte daran liegen, dass Apple insbesonder e bei seinen iPhones im Premiumbereich kräftige Gewinne erzielt. Dieses hat dazu geführt, dass der Durchschnittspreis aller verkauften Smartphones im dritten Quartal bei 670 US-Dollars lag. Hier kann Samsung offensichtlich nicht mithalten. So musste der Konzern zum Beispiel im August aufgrund einer schwachen Nachfrage die Preise für seine Flaggschiffmodelle Galaxy S6 und S6 Edge senken. Etwas, was Apple sicherlich nicht im Traum einfallen würde. Dafür sorgt schon die riesige Apple Fangemeinde weltweit, die sich auch von hohen Preisen nicht abschrecken lässt.