Dramatischer Umsatzrückgang von traditionellen Uhren durch die Konkurrenz der Apple Watch

Top oder Flop? Nach wie vor rätseln Analysten über die tatsächlichen Verkaufszahlen der Apple Watch. Zwar hat Apple mittlerweile mitgeteilt, dass der Umsatz der Sparte, zu dem auch der Uhrenbereich gehört, im zweiten Quartal 2015 gegenüber dem ersten Quartal 2015 um ca. 950 Millionen US-Dollar gestiegen ist, aber mit dem genauen Absatz, also stückmässigen Verkaufszahlen, der Smartwatch hält sich der Konzern noch zurück. Diese Zahlen scheinen aber wesentlich besser zu sein, als von vielen Skeptikern erwartet. Zumindest kann dieses aus der folgenden Rechnung abgeleitet werden: nimmt man einen durchschnittlichen Verkaufspreis aus dem drei Modellreihen der Apple Watch von „nur“ 500 Dollar an, so würde sich hieraus ein Absatz von fast 2 Millionen Uhren ergeben. Und das in nur einem Quartal! Auch zeigte sich Apple Chef Tim Cook bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen für das zweite Quartal 2015 dem Vernehmen nach überrascht darüber, wie erfolgreich die erste Smartwatch ist und wie hoch die Verkaufszahlen ausfallen. Ein weiteres Indiz für den erfolgreichen Start der Apple Watch ist der dramatische Umsatzrückgang in der traditionellen Uhrenindustrie. So wurde über die Einzelhändler in den USA im Juni 2015 mit Armbanduhren nur ein Umsatz in Höhe von ca. 375 Millionen Dollar erzielt. Im Vergleich zu Juni 2014 bedeutet dieses einen Umsatzrückgang von 11 Prozent, die Stückzahlen gingen im gleichen Zeitraum um 14 Prozent zurück. Nach Ansicht von Marktforschern und Marktanalysten dürften die nächsten Jahre für die Hersteller und Händler von traditionellen Uhren im Modesegment aufgrund der Apple-Konkurrenz schwierig werden. Dieses dürfte besonders für Uhren im Preissegment bis zu 1.000 Dollar der Fall sein, denn für diesen Bereich haben Konsumenten in Umfragen angedeutet, dass sie sich bei ihrem nächsten Kauf für eine Apple Watch entscheiden werden. Und selbst wenn ein solches wieder Erwarten nicht schnell eintreten sollte: das nächste Weihnachtsgeschäft kommt mit Sicherheit!