Nokia zieht gegen Apple vor das Gericht

Gestern reichte der finnische Mobilfunkkonzern Nokia eine weitere Beschwerde gegen Apple ein.

Angeblich besitzt Nokia sieben Produkte, die Apple mit seinen Produkten verletzen soll. Die verletzten Patente wurden zwar nicht bekannt gegeben, aber es handelt sich um Themen wie Telefonqualität und Bluetooth-Anbindung, Datensynchronisation, Ortsbestimmung, und Multitasking-Betriebssysteme.

Die letzte Klage gegen Apple wurde von der US-Handelsaufsichtsbehörde ITC (International Trade Commission) abgewiesen.

Schreibe einen Kommentar